Menu


Ein kleiner Blog übers KOCHEN und BACKEN

Ganz leger und ungezwungen, so wie's mir grad einfällt möchte ich erzählen, welche Weine wir zu den verschiedenen Gerichten ausprobiert haben.

Andere Produkte aus der Traube, wie zum Beispiel Traubenkernmehl verwende ich zum Backen.

 

Gefüllte Champingnons

im Tomatenbeet mit Getreidetrilogie und fruchtigem Gartensalat. Ein 2012er Weißburgunder fein-herb schmeckte uns sehr gut dazu.

Getreidetrilogie

50g Roggen 50g Gerste 50g Hafer im Topf etwas anrösten mit 1 gestrichenen TL Räuersalz würzen und mit 300 ml Wasser angießen. 15 min. bei kleiner Flamme köcheln und ausquellen lassen.

 

Ziegenkäse im Sesammantel 

mit karamellisierten Walnüssen an Dattelsoße mit Buchweizenknödel

 

Buchweizen:
 1 Teil Buchweizen : 2 Teile Wasser 15 Minuten mit Deckel auf kleinster Flamme kochen und ausquellen lassen.
Soße:
Schalotte in Butter gold-gelb anbraten. Zucker, Dattelhälften Paprikapulver und Korianderkörner zugeben mitanschwitzen bis die Masse karamellisiert. Mit 30 ml Portugieser Rotwein feinherb ablöschen und einkochen bis der Wein ganz verschwunden ist. Dabei immer rühren. Wein, Salz und Balsamicoessig zugeben und bei kleinster Flamme 15 min. köcheln lassen.
Ziegenkäse:
In der Zwischenzeit die Ziegenkäsescheiben im Mehl wenden mit Eigelb bepinseln und in Sesam wenden. Von beiden Seiten in der Pfanne mit etwas Öl goldig werden lassen.
Zum Anrichten den Buchweizen mit einem großen Eisportionierer, oder etwas anderem 2x abstechen und auf den Teller geben. Jeweils ein Stückchen Butter draufsetzen. Den Ziegenkäse dazu legen und jeweils an der Seite die Dattelsoße platzieren. Auf den Ziegenkäse die karamellisierten Walnüsse geben und alles mit Zitronenthymian garnieren.
Dazu passt hervorragend der gleiche Wein, wie er in der Soße verwendet wurde, 2012er Blauer Portugieser feinherb.



 

 

Biopoularde

Zu St. Martin habe ich keine Gans dazu überreden können, in meinem Backofen für einige Zeit zu verweilen. Es hat sich eine Poularde angeboten, Sie wollte gern bei uns sein und uns nach einem langen und beschwerlichen Arbeitstag den Magen füllen, sehr sehr freundlich ... Mein Weinzauberer und ich haben bei mir Zuhause, in der Eifel einen kleinen Gemüsegarten angelegt. So gab es zu der Hunsrück-Bio-Poularde, Kartoffeln, Pflück-Salat mit Tomätchen und Zuckerhutgemüse aus dem Garten.

Der Wein , der uns gut zum Essen geschmeckt hat, war eine 2009er Weißer Burgunder Auslese feinherb.

OK, in den Zuckerhut haben sich ein paar Streifen Paprika verirrt.

 

 

Vegetarisch 

Ich koche viele Speisen ganz fleischlos. Wenn man kreativ, mit Fantasie und ohne Vorurteile an die Kocherei geht kann man eine Menge zaubern!

Blattmangold mit Haferlingen

 Leider ist mir erst etwas spät eingefallen die Haferlinge (Bratlinge) und das Mangoldgemüse zu fotografieren. Der Salat, teilweise aus dem Garten mit gerösteten Sonnenblumenkernen passte richtig gut zusammen. Den Wein, den wir dazu genossen war ein 2011er Riesling Spätlese feinherb.

Hirsebällchen mit Karottenpuffer und Schafkäse

 

Frischer Feldsalat mit seinem nussigen Aroma passt prima zu diesem vegetarischen Gericht. Die Karottenpuffer sind saftig und schmecken typisch! Dazu haben wir eine Flasche Rosé vom Spätburgunder mild geöffnet.

 

 Wildschweingulasch

Ahh, ja es gab Wildschwein- Gulasch mit Serviettenknödel und Apfel-Rotkraut. Ein Essen, wie ich gerne zu sagen pflege, zum Reinsetzen!!!

Das Wildschwein stammte aus heimischer Jagd und die Serviettenknödel habe ich gemacht. Die Äpfel zum Rotkraut sind von meinem Baum. Serviettenknödel könnte es auch öfter mal geben, sie sind nicht aufwendiger als Semmelknödel, eher noch einfacher und gelingen immer. Das nette Wildschwein hatte sich ganz spontan überlegt in unserem Kochtopf zu schmoren... war das ein schöner Zufall. Jutta wir danken dir!!  

Natürlich haben wir Blauen Spätburgunder getrunken, eine 2011er Auslese feinherb aus dem Römerberg